Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Jörg Sauer
Institutsleiter
Prof. Dr.-Ing. Jörg Sauer


Institut für Katalyseforschung und -technologie (IKFT)

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Tel.: +49 721 608-22401
Fax: +49 721 608-22244
officeSxf4∂ikft kit edu

CV

Das Institut für Katalyseforschung und -technologie (IKFT)


Das 2011 gegründete Institut für Katalyseforschung und –technologie des KIT bildet die Brücke von der grundlagenorientierten und angewandten Forschung bis zur Umsetzung in neue Technologien und Produkte für die Gebiete Katalyse und Prozesstechnologie katalytischer Prozesse. Schwerpunkte der Arbeiten sind die nachhaltige Nutzung alternativer Rohstoffe und deren Umwandlung in Energieträger und Wertstoffe und die damit einhergehende Entwicklung neuer katalytischer Systeme, basierend auf dem Verständnis der Vorgänge auf molekularer Ebene.

 
 

News

Allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen ein herzlicher Dank für das tolle Engagement zum Tag der offenen Tür. Die Zahl der Besucher und die Resonanz, die wir als IKFT bekommen haben, waren hervorragend. Dies war nur durch die professionelle Vorbereitung, die Arbeit und den Einsatz unseres IKFT-Teams möglich!
Jörg Sauer, Institutsleiter
Beim jährlichen Sommerfest der Fachschaft MACH/CIW am Campus Süd waren die Doktoranden des IKFT und IMVT mit einem gemeinsamen Stand vertreten. Das Getränkeangebot (Gin Tonic und Cider) fand großen Anklang bei den Gästen und beim Standpersonal und trug zu einem rundum gelungenen Abend bei.
Polyoxymethylendimethylether (OMEs) werden am IKFT als vielversprechende Kraftstoffzusätze untersucht, die von erneuerbaren Rohstoffen zugänglich sind. Eine theoretische Studie der Abteilung Theorie und Modellsysteme untersucht den Reaktionsmechanismus der Bildung von OMEs aus Trioxan und Dimethoxymethan. Die Resultate erklären die experimentell beobachtete Selektivität, die am Anfang der Reaktion selektiv für OME4 und später durch die thermodynamische Stabilität der OMEs kontrolliert ist. [Goncalves, T. J.; Arnold, U.; Plessow, P. N.; Studt, F. ACS Catalysis 2017, 7, 3615–3621.]
Ein Interview mit Prof. Jörg Sauer wurde im Rahmen eines Beitrages über Dieselkraftstoffe und Oxymethylenether beim Deutschlandfunk gesendet
Wir gratulieren Herrn Dr. Dorian Oestreich zur bestandenen Promotion am 07.04.2017. In seiner Dissertationsschrift „Prozessentwicklung zur Gewinnung von Oxymethylenethern (OME) aus Methanol und Formaldehyd“ wurde eine neue Syntheseroute zur Herstellung eines umweltfreundlichen, emissionsarmen und aus nachwachsenden Rohstoffen herstellbaren Kraftstoffes erarbeitet. Die Ergebnisse der Arbeit sind über die Dissertationsschrift hinaus in zahlreichen Veröffentlichungen und Patenten dokumentiert. Dissertation Dorian Oestreich.

Events

03.07.201714 Uhr Vortrag (B727 Kolloquiumsraum): Prof Ulrich Schurr, Forschungszentrum Jülich
Nachhaltige Bioökonomie – Chancen und Herausforderungen