Institut für Katalyseforschung und -technologie (IKFT)
Jörg Sauer

Prof. Dr.-Ing. Jörg Sauer

  • Institut fuer Katalyseforschung und -technologie (IKFT)
    Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
    76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Zur Person

Jörg Sauer studierte Chemieingenieurwesen an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen-Nürnberg. Danach wechselte er an die Universität Karlsruhe (TH), dem heutigen KIT, und promovierte 1994 im Arbeitskreis von Professor Emig. Nach der Promotion übernahm er verschiedene leitende Positionen bei Degussa AG, später Evonik Industries AG, in Hanau, Mobile / Alabama (USA) sowie Marl in den Bereichen Forschung & Entwicklung, Produktion wie auch Verfahrenstechnik & Engineering. Seine letzte Funktion war bei Evonik, wo er bis 2012 die Leitung der Abteilung Chemische Reaktionstechnik in Marl innehatte.
Im Jahr 2012 erhielt er einen Ruf an das KIT als Professor für Prozesstechnologie und Katalyse und darüber hinaus als Leiter des Instituts für Katalyseforschung und -technologie. Seine wissenschaftlichen Forschungsgebiete umfassen unter anderem die Reaktionstechnik heteroger-katalysierter Reaktionen, die Anwendung der Katalyse zur Herstellung von Kraftstoffen aus erneuerbaren Rohstoffen, ferner das Scale-up katalysierter und thermochemischer Prozesse sowie die Entwicklung von Technologien für die Kreislaufwirtschaft kohlenstoffhaltiger Materialien.

Weitere Funktionen

  • Leiter der Abteilung „Reaktionen und Materialien“ des IKFT
  • Mitglied des KIT-Senats seit 2016, Senatsdelegierter seit 2019
  • Mitglied der Helmholtz Research School “Energy Related Catalysis”
  • Vorsitzender der Fachgruppe Reaktionstechnik von ProcessNet
  • Stellvertretender Vorsitzender Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen im VDI (VDI-GVC)

Lehre

  • Seit 2013: zusammen mit M. Sc. Stephan Wild: Vorlesung, Übung, Projektierungsübung „Prozessentwicklung und Scale-up“ im Rahmen des Profilfachs im Bachelor Chemieingenieurwesen am KIT
  • Seit 2018: Lehrbeauftragter Dr. Claudius Neumann: „Innovationsmanagement für Produkte und Prozesse der chemischen Industrie“

Projekte

  • BMBF-Projekt NAMOSYN, Leiter des Forschungsclusters FC1B
  • Sprecher des Programm-Themas „Bioenergie“ der Helmholtz-Gemeinschaft

Publikationen

google scholar