Institut für Katalyseforschung und -technologie (IKFT)
Axel Funke

Dr. Axel Funke

  • Institut fuer Katalyseforschung und -technologie (IKFT)
    Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
    76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Zur Person

Axel Funke hat an der TU Berlin und der KTH Stockholm Energie- und Verfahrenstechnik studiert und war im Anschluss ab 2006 als Projektingenieur in der Qualitätssicherung im Bau von Kraftwerken und Biodieselanlagen tätig. Er hat seine wissenschaftliche Karriere 2008 im Bereich der hydrothermalen Karbonisierung von Biomasse an der TU Berlin begonnen. In der anschließenden PostDoc-Phase am Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie Potsdam-Bornim hat er dieses Themengebiet ab 2011 mit dem Fokus der Herstellung von ‚Pflanzenkohle‘ zur Verbesserung von Bodeneigenschaften weiter verfolgt. Er ist seit 2013 als Gruppenleiter für die Weiterentwicklung der Schnellpyrolysetechnologie im Rahmen des bioliq® Konzeptes am Karlsruher Institut für Technologie tätig. Sein wissenschaftlicher Fokus liegt hier in der Erarbeitung von Auslegungsgrundlagen kritischer Anlagenkomponenten und der Prozessführung zur thermochemischen Umwandlung von Biomasse.

Weitere Funktionen

Preise

  • Promotionsstipendium der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Forschung

  • Prozessführung der thermochemischen Umwandlung von Biomasse
  • Design von Schneckenreaktoren
  • Interpartikulärer Wärmeübergang in bewegten Schüttungen
  • Auslegung von Kondensationssystemen für Pyrolyseanwendungen
  • Anwendungen von Pflanzenkohle/ Biochar

Projekte

  • IEA Bioenergy Task 34 “Direct Thermochemical Liquefaction”, Eigene Rolle: Leitung und Projektmanagement, Projektbeginn 01/ 2019
  • ValProWa, Valorisierung von Prozesswässern aus thermochemischen Prozessen der Biomasseumwandlung zur mikrobiellen Stoffproduktion, BMBF Verbundprojekt mit KIT, Universität Hohenheim, TU München, Projektbeginn 11/2018, Eigene Rolle: Teilprojektleiter KIT-IKFT
  • BRISK2 (Biofuels research infrastructure), EU Projekt, 15 Partner; Eigene Rolle: Projektleitung KIT/ ExCo-Mitglied, brisk2.eu, Projektbeginn 05/2017

Publikationen