Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Nicolaus Dahmen

Prof. Dr. Nicolaus Dahmen

Leitender Wissenschaftler
Campus Nord, Gebäude 727, Raum 113
Tel.: +49 721 608-22596
nicolaus dahmenNhh9∂kit edu

Institut fuer Katalyseforschung und -technologie (IKFT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen


Zur Person

Nicolaus Dahmen hat Chemie an der Ruhr-Universität Bochum studiert. Nach seiner Promotion auf dem Gebiet der Mischphasenthermodynamik 1992 ging er an das damalige Forschungszentrum Karlsruhe (heute KIT), wo er eine Arbeitsgruppe zur Anwendung von Hochdruckprozessen für chemische Reaktionen und neue Trenntechniken mit aufbaute. Diese und andere Arbeitsgruppen übernahm er ab 2000 als Abteilungsleiter für Hochdruckprozesstechnik.  2005 beteiligte er sich an der Projektleitung zum Aufbau der bioliq®-Pilotanlage zur Erzeugung synthetischer Kraftstoffe aus Biomasse und die Forschungsabteilung zur thermochemischen Biomasseumwandlung am heutigen Institut für Katalyseforschung und -technologie. 2010 habilitierte er sich auf dem Gebiet der Prozessentwicklung von Verfahren unter Nutzung überkritischer Fluide an der Universität Heidelberg Lehrstuhl für technische Chemie. In 2014 wurde er zum Leitenden Wissenschaftler am KIT mit einer Professor zur Konversion Nachwachsender Rohstoffe ernannt.

Weitere Funktionen

Preise

  • UNIDO Blue Sky Award (2006)
  • Silberurkunde des Innovationspreises der Deutschen Wirtschaft (2008)

Lehre

  • Seit 2018: Vertiefungsfachverantwortlicher und Vorlesung und Übung zu Verfahren und Prozessketten für nachwachsende Rohstoffe im Vertiefungsfach Produktionsprozesse zur stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe am KIT und in Kooperation mit der Universität Hohenheim
  • Seit 2016: Vorlesung zur Reaktionstechnik Nachwachsender Rohstoffe an der Universität Heidelberg
  • 2008-2018: Koordination und Lehrveranstaltungen im Wahlpflichtfach Technische Chemie mit 4 Vorlesungen (Grundoperationen, Reaktionstechnik, Industrielle Prozesse), Praktikum und Exkursionen
  • Seit 2008: Wahlvorlesung Energy from Biomass, zuletzt im Rahmen des Masterstudiengangs Energy Technology Master

Projekte

  • Refuels, reFuels – Kraftstoffe neu denken“, KIT und 14 Partner aus der Wirtschaft mit u.a. Daimler, Bosch, Porsche, Mahle, EnBW, Eigene Rolle: Koordinator des Clusters A zur Bereitstellung von Diesel- und Ottokraftstoffen, Projektstart 01/2019
  • ValProWa, Valorisierung von Prozesswässern aus thermochemischen Prozessen der Biomasseumwandlung zur mikrobiellen Stoffproduktion, BMBF Verbundprojekt mit KIT, Universität Hohenheim, TU München, Projektbeginn 11/2018, Eigene Rolle: Verbundkoordinator
  • AMBITION (Advanced Biofuel production with energy system integration), EU ECRIA in Horizon 2020, 8 Partner, u.a. Aston University, CENER, ECN, KIT, LNEG SINTEF; Eigene Rolle: Work package leader WP5, started in 2016
  • BRISK2 (Biofuels research infrastructure), EU Projekt, 15 Partner; Eigene Rolle: Work package leader WP6, started in 2017

Publikationen  

google scholar